Eine Höhle für Platon

Düsseldorf I 2010

Ideenbilder

Kooperationsprojekt

Ein Kooperationsprojekt mit dem -1/MinusEins/Experimentallabor der Kunsthochschule für Medien Köln und dem Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen in Düsseldorf

Im Rahmen des Kunstprojekts Eine Höhle für Platon (Bonn, 2009) suchte die Kuratorin Ingrid Raschke-Stuwe (Vorstand der Montag Stiftung Bildende Kunst  / seit 04/11 Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft) nach einer Kunsthochschule als Partner für die Diskussion und Reflexion der gerade im digitalen Zeitalter hoch aktuellen Fragestellungen, die Platons Höhlengleichnis aufwirft.

An der Kunsthochschule für Medien Köln fand ihr Platon-Projekt seine Erweiterung. Gemeinsam mit den StudentInnen und Studenten des -1/MinusEins/Experimentallabor begannen die Professoren Hans Ulrich Reck und Mischa Kuball im Sommersemester 2009 mit kritischen Textanalysen.

Im Wintersemester folgte dem theoretischen, ein praktischer Teil der Auseinandersetzung mit dem Denkmodell des griechischen Philosophen. Es entstanden künstlerische Konzepte, Ideen, Skizzen, die sich mit dem mehr als 2.000 Jahre alten Schlüsseltext der Philosophie auseinandersetzen und sinnliche Wahrnehmung hinterfragen. Insgesamt haben sich mehr als 40 Studierende an dem Kooperationsprojekt beteiligt. Die Präsentation der ausgewählten Arbeiten fand im Foyer des Kunstvereins für die Rheinlande und Westfalen in Düsseldorf statt.

Ideenbilder (Foto: Susanne Dobler, Neuss)
Ideenbilder (Foto: Susanne Dobler, Neuss)

Am 16. Januar 2010 fand dort im Rahmen der Präsentation eine Diskussionsveranstaltung mit dem Kunsthistoriker und Medientheoretiker Prof. Dr. Hans Belting und mit Prof. Dr. Wilhelm Salber, dem Begründer der psychologischen Morphologie und ehem. Direktor des Psychologischen Instituts der Uni Köln, statt.

In einem offenen Format, bei dem sich wissenschaftlicher Input, Publikumsdiskussion und Werkbetrachtung mischten, wurde das Thema interdisziplinär erweitert.

Ideenbilder ist - nach den beiden Diskussions- und Vortragsveranstaltungen
mit dem Titel (ENT-)TÄUSCHT! - der dritte und letzte Teil des Kunstprojekts
Eine Höhle für Platon
.

Ideenbilder (Foto: Susanne Dobler, Neuss)
Ideenbilder (Foto: Susanne Dobler, Neuss)

<media 1024 _blank download "Startet den Datei-Download">Startet den Datei-DownloadIdeenbilder Faltblatt (PDF, 159 kB)</media>